Wist u dat uw browser verouderd is?

Om de best mogelijke gebruikerservaring van onze website te krijgen raden wij u aan om uw browser te upgraden naar een nieuwere versie of een andere browser. Klik op de upgrade button om naar de download pagina te gaan.

Upgrade hier uw browser
Ga verder op eigen risico

Einige der Rijnlandse Nachrichten!

Nachrichten, Trends und Entwicklungen aus der Region, in der das Rijnland Instituut tätig ist!

19-01

Maastrichter Forscher setzen sich für grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein

Die neue niederländische Koalition aus VVD, D66, CDA und CU sagt in ihrem kürzlich vereinbarten Koalitionsvertrag enttäuschend wenig über die Zusammenarbeit mit Belgien und Deutschland. In einem Kommentar, der am 12. Januar in de Volkskrant veröffentlicht wurde, äussern sich zwei Wisschenschaftler der Universität Maastricht zu diesem Mangel an Visionen für die Grenzregionen.

14-01

Studenten aus Drenthe bereiten sich auf Traumjob in den Alpen vor

Het echte werk is begonnen. Studenten van de opleiding Sport en Bewegen aan het Drenthe College zijn in de Oostenrijkse Alpen neergestreken.

23-12

Blue Zone Innovations gibt Süd-Ost-Drenthe einen starken Impuls

Der Freizeit- und Gesundheitssektor in Süd- und Ost-Drenthe, die NHL Stenden hogeschool, das Alfa-college und das Drenthe College, sechs Gemeinden und die Provinz bündeln ihre Kräfte, um die Vitalität der Einwohner und Gäste zu steigern. Mit einer erheblichen Fördersumme aus dem Regio Deal Süd- und Ost-Drenthe werden die drei Wissenseinrichtungen mit Unternehmern und Behörden zusammenarbeiten, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

22-11

Besuch der Meyer Werft bei Papenburg macht Eindruck

Ein riesiges Kreuzfahrtschiff, das auf der Meyer Werft in der Nähe von Papenburg gebaut wird, rief bei den Mbo-Studenten des zweiten Studienjahres am Drenthe College Erstaunen und Bewunderung hervor. Die Tatsache, dass ein so grosses und renommiertes Unternehmen gleich hinter der Grenze in der Nähe von Emmen ansässig ist, brachte einige von ihnen auf neue Ideen, sagt Deutschlehrerin Maren Möller. ‚Sie fragten, ob sie dort ein Praktikum machen könnten. Unsere Mission war also erfolgreich: Wir haben die Studenten dazu gebracht, für ihre Zukunft weiter zu blicken als nur auf Unternehmen in Drenthe zu zielen. Schließlich ist Deutschland ganz in der Nähe.‘

22-11

Promotiedagen bieten PraktiTrans schöne Bühne

Am 9. und 10. November hat das deutsch-niederländische Projekt auf den Promotiedagen, einer großen Unternehmermesse in Groningen, einen Einblick in die grenzübergreifenden Angebote gegeben. Viele Besucher haben an das INTERREG-Projekt Arbeitsmarkt Nord angesiedelte Projekt am Plein No(o)rd kennengelernt und so die offensichtliche Chancen hinter der Grenze entdeckt.

09-11

‚Energie in eine vielversprechende Zusammenarbeit stecken, die den Unternehmern direkt zugutekommt‘

Allzu oft konzentriert sich die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf Themen, die außerhalb des Einflussbereiches der Region liegen. Herman Idema, Geschäftsführer von Ondernehmend Emmen, nennt als Beispiel den Versuch, grenzüberschreitendes Arbeiten zu fördern. Gesetze und Verordnungen behindern dies. ‚Letztendlich müssen die Entscheidungen in Berlin oder Den Haag getroffen werden. Dort haben sie weniger mit der Region zu tun. Niedersachsen und Südost-Drenthe liegen peripher. Es ist besser, Energie in eine vielversprechende Zusammenarbeit zu stecken, die den Unternehmern zugutekommt.‘

26-10

Nikolaus Jansen neuer Vorsitzender Expertenausschuss Rijnland Instituut

Nach zwei Jahren als Vorsitzender des Expertenausschusses des Rijnland Instituut übergab Peter Meiwald bei der Sitzung des Expertenausschuss am 13. Oktober den Vorsitz an Nikolaus Jansen.

20-09

Rijnland Instituut trägt zur Städtepartnerschaft zwischen Emmen und Lingen bei

Die Grenzstädte Emmen und Lingen haben den Wunsch geäußert, ihre Beziehungen in gemeinsamen Fragen, die für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in naher Zukunft wichtig sind, zu stärken. Das Rijnland Instituut spielte eine wichtige Rolle als Vermittler bei der grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Rückblick auf das Symposium 2019

Große Umbrüche erfordern Zusammenarbeit in allen Bereichen

Am 5. November fand das jährliche Symposim des Rijnland Instituuts in Groningen statt, ein Tag voller interessanter Referenten und Workshops. Neugierig auf den Verlauf des Tages?